Moderne Verankerungs- und Distalisierungsmöglichkeiten

Update

Kursbeschreibung

Moderne Verankerungs- und Distalisierungsmöglichkeiten
Fotolia_31544196_S__Kirill_M_

Wieviel Verankerung ist nötig und wie wird die Verankerung gewährleistet? Das sind Überlegungen eines jeden Behandlers, bevor es mit der kieferorthopädischen Therapie los geht.

Die Aufnahme von Minischrauben und Gaumenimplantaten in das kieferorthopädische Behandlungsspektrum ermöglicht uns, eine Form der Abstützung ohne Verankerungsverlust zu erreichen.

Weiterhin gibt es viele Situationen, in denen eine ›konservative‹ Verankerung etwa über einen Transpalatinalbügel, Lingualbügel, Nance-Button oder auch über eine einfache Blockbildung oder Gummizüge ausreichend ist.


In diesem Kurs zeigt Dr. Tim Noeke anhand klinischer Fälle, wann, wieviel und mit welchen Mitteln eine Verankerung gewährleistet werden kann. Hartwig Ahnfeldt, der Entwickler einer Distalisierungsmechanik, gibt als Gastdozent einen Einblick in die modernen Distalisierungsmöglichkeiten mittels skelettal verankerten Schrauben im anterioren Gaumen.

Sie erhalten für den Bereich der Distalisierung neben den schraubenverankerten Mechaniken anhand von klinischen Beispielen einen Überblick über die gängigen Verfahren wie zum Beispiel den Headgear, das Pendulum oder aber auch festsitzende Klasse II Mechaniken.

Wann und mit welchen Mitteln kann eine Verankerung gewährleistet
werden?

Der Kurs findet durch unseren Kooperationspartner statt:

Kursnummer

18500

Kurspunkte

5

Teilnahmegebühr

  • ZA
    354,00 EUR
  • Assistent
    177,00 EUR
  • ZFA
    354,00 EUR
  • Auszubildender
    177,00 EUR

Termine

Ort

Bremen Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Dependance Buschhöhe

Buschhöhe 8
28357 Bremen

mehr

Verpflegung

Imbiss

mehr

Dozenten

Tim Noeke

Fachzahnarzt für Kiederorthopädie

mehr