Moderne Präparationstechniken

Update

Kursbeschreibung

Moderne Präparationstechniken
Fotolia_12611364_XL_Aintschie_734_kb

Wesentliche Grundlage der Qualitätssicherung ist die Kavitäten- und Kronenpräparationstechnik, wenn man sie systematisch angeht und beherrscht.


Grundlage der jeweiligen Präparationstechnik ist ein spezif sches Konzept entsprechend der Versorgungsart. Was ist die Basis für optimale Arbeitsergebnisse und eine klinisch sowie ökonomisch vorteilhafte Arbeitsvereinfachung: Eine Synthese aus technologischen und klinischen Grundlagen, der Auswahl geeigneter Standard-Präparationsformen und -Präparationsinstrumente sowie deren zielgerichteter Einsatz.

Dr. Diedrichs vermittelt einen konzentrierten Überblick über:

  • die aktuellen Standard-Präparationsformen für die Kronen,
    Teilkronen- und Inlayversorgungen
  • die atraumatische Arbeitstechnik
  • die rationelle Arbeitsgestaltung
  • das Perfektionieren ästhetischer Gesichtspunkte
  • das Verbessern der Funktionalität
  • das bessere Ausschöpfen zahntechnischer Möglichkeiten.

Auch bei minimalinvasiven Präparationen, wie der Vorbereitung für Veneers, ist eine adäquate Präparationstechnik der entscheidende Faktor für die Gesunderhaltung der angrenzenden Weichgewebe und das Erzielen einer natürlichen Wirkung. Denn: gerade wenn nach Abschluss der Behandlung keine Korrekturen möglich sind, sind
Know-how, Training und Fertigkeit Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie.


Sie haben die Gelegenheit, alle Arbeitsaufgaben bei der Präparations-
technik im Kurs praktisch umzusetzen und systematisch zu trainieren.

Inhalte:

  •   Moderne Präparationskonzepte für Vollkronen, Verblendkronen,
      Inlays
  •   Teilkronen und Veneers unter besonderer Berücksichtigung von
      Vollkeramiksystemen
  •   Präparations- und Instrumentenformen analysieren und bewerten
  •   Fehlermöglichkeiten bei der Präparation
  •   Analoges Vorgehen für digitale Restaurationen
  •   Praktisches Training am Phantomkopf.

Sind nach Abschluss der Behandlung keine Korrekturen möglich, sind Know-how, Training und Fertigkeit Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie.

Kursnummer

18530

Kurspunkte

9

Teilnahmegebühr

  • ZA
    340,00 EUR
  • Assistent
    170,00 EUR
  • ZFA
    340,00 EUR
  • Auszubildender
    170,00 EUR

Termine

Ort

Bremen Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Dependance Buschhöhe

Buschhöhe 8
28357 Bremen

mehr

Verpflegung

Imbiss

mehr

Dozenten

Dr.  Gabriele Diedrichs

Zahnärztin, Referentin, Autorin

mehr