Die ZE-Beraterin

Das kompetente Zusammenspiel im zahnärztlichen Beraterteam

Kursbeschreibung

Die ZE-Beraterin
^Fotolia: 51538853_M__contrastwerkstatt

Seit 2005 gilt im Bereich Zahnersatz das Festzuschusssystem. Dafür
benötigen Sie profunde Kenntnisse gerade im Bereich der Ermittlung der Festzuschüsse. Mindestens genauso wichtig: Die professionelle Kommunikation mit dem Patienten über seine Versorgungsmöglichkeiten.

Eine Veranstaltung für alle, die sich mehr Zeit mit Ihren Patienten wünschen und die Möglichkeiten der Delegation optimal ausschöpfen wollen.

Alle individuellen, d. h. patientenbezogenen Sachverhalte müssen vom Zahnarzt erörtert werden. Auch die wirtschaftliche Informationspflicht
ist nicht delegierbar und obliegt dem Zahnarzt und hat schriftlich zu erfolgen.

Die Behandlerseite bleibt Behandlerseite.
Es gibt jedoch die Möglichkeit, Teilbereiche der Beratung für Zahnersatz zu delegieren. Die Fähigkeiten, Bedürfnisse der Patienten zu erfragen und auf diese adäquat einzugehen, erleichtern allen Beteiligten die  Behandlung und sind die Voraussetzung für die spätere Patienten- und Behandlerzufriedenheit.

Das neue Patientenrechtegesetz regelt die Verpflichtung zur Aufklärung des Patienten über dessen Behandlungssituation und die möglichen Versorgungsalternativen.

Delegation optimal genutzt:
Die ZE-Beraterin ist oft ›viel näher dran am Patienten‹. Sie bildet die Schnittstelle zwischen Patient und Behandler.

Als ZE-Beraterin lernen Sie:

  •   Wer macht was? Behandlerseite und ZE-Beraterinnenseite
  •   Bedürfnisorientierung: Wer, wie, was? Die Ausbildung für ein
      feines Gehör
  •   Einwandbehandlung: Raus aus der Rechtfertigungsfalle und
      Schluss mit den Entschuldigungen für gute Arbeit!
  •   Patientenrechtegesetz: Hintergründe für die Delegation und 
      kleine Hilfen, wie Sie nichts vergessen
  •   Verkaufsgespräche – oder nicht verkaufen: Der schmale Grat
      zwischen Notwendigem und Komfort- und Mehrleistungen
  •   Pre sale, after sale
  •   Die wirtschaftliche Informationspfl icht des Zahnarztes.

Souveräne Beratung! Souveränes Team und souveräner Praxisauftritt

Kursnummer

18232

Kurspunkte

8

Teilnahmegebühr

  • ZA
    252,00 EUR
  • Assistent
    126,00 EUR
  • ZFA
    207,00 EUR
  • Auszubildender
    104,00 EUR

Termine

Ort

Bremen Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen im Haus der Zahnärzte

Universitätsallee 25
28359 Bremen

mehr

Verpflegung

Imbiss

mehr

Dozenten

Rubina Ordemann

Geschäftsführerin Fortbildungsinstitut
ZÄK Bremen, Projektmanagement-
ökonomin (VWA)

mehr

Martin Sztraka

1. Vorsitzender der KZV Bremen, Zahnarzt, Mitglied der DV, Vorsitzender des Finanzausschusses der ZÄK

mehr