Antiresorptiva-assoziierte Kiefernekrosen (AR-ONJ)

Neue Leitlinie: ein Update

Kursbeschreibung

Antiresorptiva-assoziierte Kiefernekrosen (AR-ONJ)
Fotolia: 171214109_L_© ViDi Studio.jpg

Neue Leitlinie! Zu den Antiresorptiva-assoziierten Kiefernekrosen hat
die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) eine neue Leitlinie herausgebracht.

Dieses Krankheitsbild war früher bekannt als Bisphosphonat-assoziierte
Kiefernekrose (BONJ). Weiterentwicklung und Verbreitung von weiteren Antiresorptiva - wie z.B. dem Denosumab – erforderten das Anpassen und Erweitern der Leitlinien.

Herausforderung für die Praxis? Ein klares Ja! Nämlich durch das
inflationäre Zunehmen von Patienten unter antiresorptiver Therapie,
beispielsweise bei Osteoporose oder metastasierenden Malignomen.

Prof. Rustemeyer benennt die notwendigen Maßnahmen beim Behandeln dieser Patienten. Nach den neuen Leitlinien. Und auch auf die Therapieoptionen bei Vorliegen einer Kiefernekrose geht Prof. Rustemeyer ein.

Kiefernekrose nur was für Chirurgen?
Hören Sie, was Prof. Rustemeyer aus der Klinik dazu sagt.

Holen Sie sich Tipps vom Profi – für Ihren Praxisalltag. Sie sind häufiger herausgefordert als gedacht.

Kursnummer

1952

Kurspunkte

2

Teilnahmegebühr

  • ZA
    0,00 EUR
  • Assistent
    0,00 EUR
  • ZFA
    0,00 EUR
  • Auszubildender
    0,00 EUR

Termine

Ort

Bremen Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen im Haus der Zahnärzte

Universitätsallee 25
28359 Bremen

mehr

Dozenten

Prof. Dr. Jan Rustemeyer

Facharzt für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie und Oralchirurgie, seit 2012 Klinikdirektor und leitender Arzt des MVZ Fachbereich MKG-Chirurgie, Ambulanz Bremen GmbH

mehr