Die Intraligamentäre Anästhesie

Die ILA als gleichwertige Alternative zur Infiltrations- und Leitungsanästhesie

Kursbeschreibung

Die Intraligamentäre Anästhesie
Fotolia: 52235437

Die Intraligamentäre Anästhesie (ILA) - eine primäre Lokalanästhesiemethode.

Die ILA wird heute von Wissenschaftlern als gleichwertig zur herkömmlichen Infiltrations- und Leitungsanästhesie beschrieben. Mit modernen Injektionssystemen ist diese minimal invasive Anästhesie-Methode in vielen Fällen sogar den konventionellen Methoden überlegen.

Nach dem Patientenrechtegesetz von 2013 sind die Behandler verpflichtet, über alternative Anästhesie-Methoden aufzuklären und diese dem Patienten anzubieten. Das, was man anbieten muss, sollte man auch durchführen können. Mit Dr. Wolfgang Bender die ILA kennen oder wieder kennen lernen.

Inhalte:

  • Die Intraligamentäre Anästhesie als Alternative der konventionellen
    Lokalanästhesie-Methoden
  • Methode und Materialien der ILA
  • Das Patientenrechtegesetz von 2013 und die Konsequenzen für die
    Behandler
  • Ökonomische Aspekte der ILA als primäre Anästhesie-Methode
  • Nutzen der ILA für Behandler und Patienten
  • ILA abrechnen.

 

Workshop: Es wird am Schweinekiefer geübt.

Kursnummer

21512

Kurspunkte

6

Teilnahmegebühr

  • ZA
    264,00 EUR
  • ZFA
    264,00 EUR

Termine

Ort

Bremen Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Dependance Buschhöhe

Buschhöhe 8
28357 Bremen

mehr

Verpflegung

Imbiss

mehr

Dozenten

Dr. Wolfgang Bender

Zahnarzt, Autor,

mehr