Kommunikation: im Behandlungszimmer

Der feine Unterschied

Kursbeschreibung

Kommunikation: im Behandlungszimmer
adobestock_133772257

Man kann nicht nicht kommunizieren. Kommunikation scheint einfach und ist doch komplex. Vordergründig geht es um den Inhalt, die Sache, die Sie vermitteln wollen. Tatsächlich macht der reine Inhalt nur 7 Prozent Ihrer Botschaft aus. Die restlichen 93 Prozent verteilen sich auf Ihre Mimik, Ihre Tonlage, Ihre Stimme, Ihre Körpersprache und Ihre Gestik.

Die gute Nachricht: Sie können aktiv den Erfolg Ihrer Behandlung beeinflussen. Damit sich Ihr Patient im Zimmer wohl fühlt und Sie jeden Patienten kommunikativ ›erwischen‹.

Freuen Sie sich auf viele Überraschungen und ganz viele Tipps. Mit kleinen Kniffen Ihre Kommunikation und den Gefühlszustand Ihrer Patienten positiv beeinflussen. Egal, um welchen Patiententyp es sich handelt.

Inhalte:

  •  Smalltalk: Im Behandlungszimmer – vor der Behandlung
  •  Körpersprache
  •  Fragetechnik und Gesprächsführung: viele Tricks, um das Ruder 
     und die Zeit in der Hand zu behalten
  •  VAKOG: das Geheimnis, um schnell auf ›Wellenlänge‹ zu kommen
  •  Empathie: Wohlbefi nden durch Worte vermitteln
  •  Distanz-Zonen: wieviel ›anfassen‹ ist erlaubt?
  •  Sprache bei Kindern
  •  Beratung bei weiterführender Behandlung.

Kommen Sie mit auf die Reise der positiven Kommunikation.

Kursnummer

21049

Kurspunkte

9

Teilnahmegebühr

  • ZA
    288,00 EUR
  • ZFA
    288,00 EUR
  • Auszubildender
    144,00 EUR

Termine

Ort

Bremen Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen im Haus der Zahnärzte

Universitätsallee 25
28359 Bremen

mehr

Dozenten

Rubina Ordemann

Mediatorin, Projektmanagement-Ökonomin (VWA), Business-Coach (IHK), Trainerin, Social-Media-Managerin

mehr

Martin Sztraka

Zahnarzt, 1. Vorsitzender der KZV Bremen, Zahnarzt, Mitglied der DV

mehr